Gedanken


Hallo ihr Lieben. Ich wollte meinen Gedanken heute mal auf diesem Wege freien Lauf lassen. Ich schreibe sehr gerne und das ist natürlich auch unter anderem ein Grund weshalb ich den Blog eröffnet habe 🙂 Mir schwirrt immer sehr viel durch den Kopf und ihr glaubt gar nicht wie oft mir schon der Satz gesagt wurde „Denk nicht so viel nach“ aber das ist gar nicht so einfach oder? 😉 Bei uns Frauen ja sowieso nicht. Ich sitze nun allein in meiner Wohnung nachdem ich, wie auch die letzten drei Wochen, den kompletten Tag durchgelernt habe. Die kurze Zeit die ich mit meinem Freund verbracht habe hat mich Gott sei Dank wieder etwas motiviert. Die kommende Prüfung (am Mittwoch) muss bestanden sein damit ich mein Praktikum im April starten kann. Normalerweise arbeite ich sehr viel produktiver unter Druck und Stress aber ich denke auch dies hat ein Limit und irgendwann ist es zu viel. Ich lerne wirklich sehr viel und hoffe, dass ich nach der Prüfung mit einem positiven Gefühl nach Hause gehen kann und motiviert in das nächste Kapitel starten kann.

Mit 16 Jahren habe ich spontan (nachdem sich mein Wunschplan in Luft aufgelöst hatte) meine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte angefangen und wusste eigentlich schon relativ früh, dass ich nicht in diesem Bereich bleiben will. Aber es war eine sehr gute Erfahrung für mich und eine Möglichkeit mein Fachabitur parallel zu machen hatte ich auch. Somit hatte ich keine Zeit verloren und wurde mit der Zeit selbstständiger. Die Arbeit war und ist sehr eintönig. Und ohne Kollegen die ich damals nicht hatte bzw. nur einen unerwünschten ist der Arbeitstag nur viel länger und langweiliger gewesen. Bis heute durfte ich nur in meiner Freizeit kreativ sein und das tue ich auch -ständig und immer wenn ich Zeit habe. Das Praktikum was ich hoffentlich im April starten kann wird das erste Mal etwas sein was ich wirklich will. Etwas auf das man sich freut. Ich kann meine Gedanken und Ideen verwirklichen und werde mit Menschen zusammen arbeiten die genauso gerne kreativ sind wie ich. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig für mich.. und ich hoffe es klappt 🙂

Damit will ich euch sagen, dass es nur wichtig ist ein Ziel vor Augen zu haben, es spielt keine Rolle wie ihr dahin kommt oder wie lange ihr braucht! Ihr dürft es nur niemals, egal wie schwer es ist, verlieren. Ich hatte es immer vor Augen und wusste genau was ich will. Und jedes Mal wenn ich Prüfungen schreibe die mir überhaupt nicht liegen bzw. null interessieren oder auf der Arbeit sitze und mich mit nervigen Mandanten rumschlage – schließe ich meine Augen und denke an mein Ziel. Dann bin ich wieder motiviert und gebe Vollgas! 🙂

Das musste jetzt mal gesagt werden 🙂 Ich werde mir jetzt noch einen Lernplan für die nächsten 2 Tage machen und dann gleich ins Bett gehen um morgen dann fit zu sein. Ich wünsche euch eine wunderschöne gute Nacht.

Always believe in yourself – xoxo 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s